Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Gerlinde Wickom
0 71 46 2 89 - 6 17
0 71 46 2 89 - 6 99
E-Mail senden / anzeigen

Ortskernsanierung

Seit 1971 leistet die Städtebauförderung in Baden-Württemberg einen bedeutenden Beitrag zur Behebung städtebaulicher Missstände und damit zur Entwicklung von Städten und Gemeinden. Land und Gemeinden sehen in der städtebaulichen Sanierung und Entwicklung eine Schwerpunktaufgabe. Die Kommunen nehmen sie selbstständig im Rahmen der rechtlichen Vorgaben des Baugesetzbuches wahr, das Land Baden-Württemberg unterstützt sie durch Förderung in Form von Finanzhilfe.

Städtebauliche Sanierung hat zum Ziel, städtebauliche Missstände und Funktionsschwächen in den überbauten Stadtteilen zu beheben. Dabei geht es insbesondere um die Revitalisierung der innerörtlichen Bereiche, Sicherung und Verbesserung des Wohnungsbestandes, Neustrukturierung, Umnutzung und Aufbereitung von Brachflächen sowie ganzheitliche ökologische Erneuerung mit den vordringlichen Handlungsfeldern Energieeffizienz im Altbaubestand und Verbesserung des innerörtlichen Klimas.

Das Land Baden-Württemberg unterstützt Städte und Gemeinden jährlich mit namhaften Förderbeträgen bei der Durchführung städtebaulicher Erneuerungs- und Entwicklungsmaßnahmen, wobei aber stets ein nicht unwesentlicher Teil aus Haushaltsmitteln der Stadt als sogenannte Komplementärmittel (Eigenmittel der Stadt) zur Verfügung gestellt werden müssen. Die Stadt Remseck am Neckar hat sich ebenfalls der Aufgabe Ortskernsanierung gestellt, um die innerörtlichen Bereiche der Stadtteile Aldingen, Neckarrems, Neckargröningen und Hochberg hinsichtlich des Wohnungsbestandes und gleichzeitiger Neuordnung (Abriss und Neubau) an geeigneter Stelle zu verbessern. Beispielhaft und zielweisend konnten in den letzten Jahren durch entsprechende Mitwirkungsbereitschaft der Bevölkerung einerseits und Zielsetzungen der Stadt Remseck am Neckar für den öffentlichen Bereich andererseits jeweils beachtliche Ergebnisse erzielt werden.

Übersicht über die Remsecker Sanierungsgebiete:

  • Aldingen I (1986 bis 2001 - abgeschlossen)
  • Aldingen II (1996 bis 2007 - abgeschlossen)
  • Aldingen III (2009 bis 2020 - laufend - siehe auch "Abgrenzungsplan")
  • Neckarrems (1995 bis 2009 - abgeschlossen)
  • Neckargröningen (1997 bis 2011 - abgeschlossen)
  • Hochberg (2001 bis 2012 - abgeschlossen)
  • Neue Mitte (2013 bis 2021 - laufend - siehe auch "Abgrenzungsplan")


Ein gelungenes öffentliches Sanierungsbeispiel: Die Neugestaltung der Straße Am Remsufer im Stadtteil Neckarrems

vor der Sanierung

nach der Sanierung

Neckarrems Am Remsufer alt Neckarrems Am Remsufer neu
 

Es empfiehlt sich vorab bei der Sanierungsstelle bei der Fachgruppe Bauverwaltung anzufragen, ob das Grundstück überhaupt in einem der genannten Sanierungsgebiete liegt und ob die notwendigen Finanzmittel bzw. Zuschüsse ggf. bereitgestellt werden können.

  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de