40 Jahre Remseck am Neckar
Von der Reformgemeinde zur Großen Kreisstadt


Neujahrsrede von Eduard Theiner, ehemaliger Stadtarchivar von Remseck am Neckar, anlässlich des Neujahrsempfangs 2015

pdf-Dokument zum Download
Remseck wird 40
Ihre Ansprechpartnerin
Frau
Gudrun Fretwurst
0 71 46 2 89 - 1 50
0 71 46 2 89 - 1 99
E-Mail senden / anzeigen

Remseck wird 40!

Remseck am Neckar kann seine Gründung auf den Tag genau datieren: Am 1. Januar 1975 wurde aus Aldingen, Hochberg, Hochdorf, Neckargröningen und Neckarrems die Reformkommune Remseck am Neckar. Den Namen bekam die neue Stadt zwar erst am 1. Juli 1977 – aber die Geburtsstunde schlug 1975. 2015 wurde Remseck also 40 Jahre alt. Eine schwäbische Stadt kam ins Schwabenalter.

„Wir sind Remsecker, weil…“
Aus diesem Anlass gab es eine Kampagne mit Foto-Statements. Dazu wurden Remseckerinnen und Remsecker jeden Alters gesucht, die sich fotografieren ließen und ein Statement für ihre Stadt abgaben: „Ich bin Remsecker…“ oder natürlich auch „Wir sind Remsecker…“. Gesucht wurden Einzelpersonen, Kleingruppen aus Nachbarn, Vereinen, Belegschaften…, die in Wort und Bild für Remseck standen.

Mitmachen konnten Remsecker Bürgerinnen und Bürger egal welchen Alters, die sich mit einem guten Spruch oder einer klaren Aussage als Bekenntnis zur Stadt Remseck am Neckar bewarben. Pro Monat wurden vier bis fünf Einzelpersonen oder Gruppen als Gewinner ausgewählt, die im Fotostudio Fuchs mit einem Remsecker Ortsschild fotografiert wurden. In jeder Ausgabe der "Remseck Woche" des Jahres 2015 wurde ein Gewinner bzw. eine Gewinnergruppe mit Foto und Statement abgedruckt. Außerdem gab es weitere Veröffentlichungen in gedruckter Form und online.

  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de