Bundespräsident Köhler in Pattonville

Bundespräsident Köhler in Pattonville

Pattonville

Städtebauliche Erfolgsgeschichte

Neben den großen Neubaugebieten „Halden“ in Aldingen und „Steige“ in Neckarrems verdankt Remseck am Neckar seinen Bevölkerungszuwachs der letzten Jahre vor allem dem Zuzug in die ehemalige US-amerikanische Siedlung Pattonville. Pattonville ist heute ein Siedlungsschwerpunkt in der Region Stuttgart.

Die einst mit 1.300 Familien drittgrößte US-Stadt auf deutschem Boden war im Besitz des Bundes. Nachdem die Amerikaner 1992 abgezogen waren, holte sich der langjährige Remsecker Bürgermeister Peter Kuhn für die Kaufverhandlungen die Städte Ludwigsburg und Kornwestheim als Partner mit ins Boot. 1994, nach einem Markungsausgleich und der Gründung des Zweckverbands Pattonville/Sonnenberg, war die Tinte unter dem Kaufvertrag über 95 Millionen DM trocken: Knapp 50 Prozent des Zweckverbandsgebietes gehören seither zu Remseck, die andere Hälfte teilen sich Kornwestheim und Ludwigsburg. Eine ungewöhnliche Verwaltungskonstellation, die bis heute erfolgreich arbeitet. 1996 zogen die ersten Anwohner in die großzügig sanierten Wohnblocks mitten im Grünen – heute sind es bereits 4300 Menschen, davon 2600 Pattonviller auf Remsecker Seite. Zum Ende der Aufsiedlung sollen einmal rund 7000 Menschen in Pattonville wohnen: eine städtebauliche Erfolgsgeschichte. Kein Wunder also, dass Bundespräsident Horst Köhler am 7. Juni 2006 nach Pattonville kam und persönlich den Spatenstich für das Kleeblatt-Pflegeheim vornahm. Von der Entwicklung der ehemals tristen Kasernensiedlung zur „Stadt im Grünen“ war das Staatsoberhaupt sichtlich beeindruckt. Schließlich kannte der aus Ludwigsburg stammende Bundespräsident die Siedlung recht gut. Als Junge war er öfters zu Gast bei den dort stationierten Amerikanern: „In Pattonville habe ich auch meine erste Pizza gegessen“, erinnerte sich Köhler bei seinem Besuch rückblickend.

  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de