Abendliche Veranstaltung in Remseck

Stadtnachrichten

Geschenkgutschein einmal anders: der Kalten-Taler ist da!


(tret). Am vergangenen Freitag (4.12.2009) gab die dortige Stadtmarketing-Initiative den offiziellen Startschuss für den Kalten-Taler. Die neue Remsecker „Zweitwährung“ soll den ortsansässigen Einzelhandel stärken.

Und wie funktioniert die Remsecker Zweitwährung? Der Kalten-Taler ist als Geschenkidee gedacht. Erhältlich ist er bei der Volksbank Remseck, wobei man für 5 Euro eine 5-Kalten-Taler-Münze erhält. Die Münzen werden in einem attraktiven Geschenkbeutel ausgegeben und können dann von dem Beschenkten bei den teilnehmenden Geschäften in Aldingen wie ein Gutschein eingelöst werden. Der große Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Gutschein ist jedoch, dass man die Münzen auch nach Belieben auf verschiedene Geschäfte verteilen kann.

Die Idee des Kalten-Talers entstand im Zuge der Stadtmarketing-Initiative in Remseck-Aldingen. Nach einigen Treffen und Vorgesprächen im Rathaus unter der Regie von Oberbürgermeister Schlumberger und Wirtschaftsförderer Markus Trettin hatte sich im Sommer eine siebenköpfige Initiativ-Gruppe von Händlern und Dienstleistern aus Aldingen gefunden, die fortan Ideen zum Thema Stadt(teil)marketing entwickelte.
Kalten-Taler
Die erste Idee, die umgesetzt wurde, war der Kalten-Taler. Der Gedanke dahinter war, einen etwas anderen Geschenkgutschein zu kreieren und das Wortspiel, welches sich aus der Kombination des ehemaligen Aldinger Herrschergeschlechts „von Kaltental“ (im Volksmund „Kaltentaler“ genannt) und dem urtümlichen Währungsbegriff („Taler“) ergab, zu nutzen. So entstand der „Kalten-Taler“.

Die Initiativgruppe wurde dabei unterstützt vom Wirtschaftsförderer der Stadt Remseck am Neckar. Dank intensiver Akquise-Tätigkeit konnte letztlich eine bunte und attraktive Mischung aus 33 Geschäften und Restaurants für die Teilnahme an diesem System gewonnen werden. Die Frage, welche Geschäfte das sind, beantwortet sich bei dieser großen Zahl quasi von selbst: fast alle! Eine Übersicht finden Interessierte dennoch in dem Flyer, der in den Geschäften ausliegt und mit den gekauften Münzen ausgegeben wird. Zudem wird bald jedes teilnehmende Geschäft mit einem Aufkleber in Form eines überdimensionalen Kalten-Talers gekennzeichnet sein.

Die Aktivitäten beschränken sich zunächst auf Remseck-Aldingen, da die Initiative von dort ausging und Aldingen ein Stadtteil ist, der aktuell über eine gewachsene und attraktive Einzelhandels- und Dienstleistungsstruktur verfügt. Mit dem Kalten-Taler soll dieser Standort gestärkt und die Kaufkraft in unserer Stadt gebunden werden.
^
Redakteur / Urheber

  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de