Abendliche Veranstaltung in Remseck

Stadtnachrichten

Stadt Remseck siegt auf ganzer Linie


Das Ausschreibungsverfahren der Architektenleistungen für die Neue Mitte von Remseck ist ordnungsgemäß abgelaufen. Das hat die Vergabekammer Karlsruhe am Dienstag, 24. Mai 2016, erklärt.

Oberbürgermeister Dirk Schönberger zeigt sich mit dem Ausgang des Verfahrens sehr zufrieden, hatte er es doch genauso erwartet: „Wir haben uns rechtlich einwandfrei verhalten, das haben wir auch von Anfang an immer betont. Ich bin deshalb fest davon ausgegangen, dass wir aus dem Verhandlungsverfahren als Sieger hervorgehen. Jetzt können wir uns voll auf die nächsten Schritte bei Planung und Bau konzentrieren.“
 
Zur Erinnerung: Nachdem bei den zunächst ausgewählten Architekten die Kosten der Baumaßnahme aus dem Ruder gelaufen sind und die Stadt deshalb den Vertrag mit diesen Architekten kündigen musste, hatte die Remsecker Bauverwaltung Anfang 2016 ein neues Vergabeverfahren für die Architektenleistungen bei der Neuen Mitte durchgeführt.
 
Nach einem zweistufigen sogenannten Verhandlungsverfahren erteilte die Stadt Anfang April 2016 den Auftrag an die Sieger dieses Verfahrens, das Ludwigsburger Architekturbüro HHL.
 
Damit wollte sich der Zweitplatzierte des Verfahrens nicht abfinden und leitete ein Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer Karlsruhe ein. In diesem Verfahren hat die Vorsitzende der Kammer in der mündlichen Verhandlung am Dienstag, 24. Mai, klargestellt: Es gibt keinerlei Einwände gegen Aufstellung und Durchführung des neuen Vergabeverfahrens. Der Antrag habe deshalb keinerlei Aussicht auf Erfolg. Nach kurzer Beratung nahmen daraufhin die Zweitplatzierten ihren Überprüfungsantrag zurück.
 
Durch die Rücknahme ist die Auftragsvergabe jetzt rechtskräftig und endgültig. Die Architekten HHL sind seit 4. April 2016 ordnungsgemäß und wirksam von der Stadt beauftragt. Die Planungsarbeiten laufen seitdem bereits auf Hochtouren.


  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de