Abendliche Veranstaltung in Remseck

Stadtnachrichten

Feuerwehrunterweisung für Geflüchtete


Wie verhalte ich mich im Brandfall?
Wohin fliehe ich? Sollen die Fenster geöffnet oder geschlossen sein?
Wen rufe ich an?  Und wie kann man mit einem Handfeuerlöscher löschen?


Am vergangenen Donnerstag unterwies Herr Michael Leutenecker, Feuerwehrkommandant in Remseck am Neckar, 15 Geflüchtete in der Theorie des richtigen Umgangs mit Feuer.
Er hatte auch viele praktische Haushaltstipps parat, denn immer wieder muss die Feuerwehr ausrücken, weil z. B. ein Herd unbeaufsichtigt ist und es dadurch zu einer großen Rauchentwicklung oder einem Küchenbrand kommt. Danny Alkhaldy, Bundesfreiwilligendienstleistender in der Stabsstelle Integration, übersetzte das Gesagte ins Arabische, sodass alle gut nachfragen konnten und die Informationen gut ankamen.
Erstaunen rief auch hervor, dass die allermeisten Feuerwehren in Deutschland ehrenamtlich sind. Von den ca. 1 000 000 Feuerwehrmännern und Frauen sind gerade einmal 27 000 Berufsfeuerwehrleute. Dies machte großen Eindruck bei den Teilnehmern.
Im Anschluss an die Theorie durften dann alle Teilnehmer einmal mit dem Handfeuerlöscher Feuer, das Herr Klingler und Herr Beck im Hof vorbereitet hatten, löschen. Dies machte allen Teilnehmern sehr viel Spaß und auch die Kinder waren begeistert dabei.

Geflüchtete üben den Umgang mit dem Feuerlöscher. Foto: Stadt Remseck am Neckar

Ganz herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Remseck am Neckar, die den Geflüchteten diesen Abend ermöglichte. Die Übung kam sehr gut an.  
^
Redakteur / Urheber

  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de