Abendliche Veranstaltung in Remseck

Stadtnachrichten

Stadt Remseck am Neckar ausgezeichnet


Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer und Projektverantwortliche Deanna Scheufler nehmen den Preis für das Projekt „Remseck am Neckar: Digital“ von Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration entgegen.

(v.l.n.r. Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer, Projektverantwortliche Deanna Scheufler, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl, Landtagsabgeordneter Fabian Gramling)

Die Stadt Remseck am Neckar hat sich im Juli 2019 für eine Förderung zu einem Digitalisierungsprojekt aus dem Topf „Gemeinden, Städte und Landkreise 4.0 – Future Communities 2019“ beworben. Der Gemeinderat hat die Bewerbung in der Sitzung am 23. Juli 2019 durch einen einstimmigen Beschluss unterstützt.

Anfang Dezember hat Oberbürgermeister Dirk Schönberger dann die positive Mitteilung erhalten, dass die Stadt Remseck am Neckar zu den 29 Preisträgern zählt. Die feierliche Übergabe der Urkunde fand am 10. Dezember 2019 im Ministerium für Inneres, Digitales und Migration in Stuttgart statt. Dort haben der Erste Bürgermeister Karl-Heinz Balzer und die Projektverantwortliche Deanna Scheufler die Urkunde vom Digitalisierungsminister Thomas Strobl überreicht bekommen.

Der Förderbetrag von rund 30.000 Euro wird in die Erstellung eines Fahrplans „Remseck am Neckar: Digital“ gesteckt, der gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO erarbeitet wird. Dafür werden sowohl die Bürgerinnen und Bürger, die Wirtschaft, als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt beteiligt. „Wir möchten Remseck am Neckar für die Zukunft gestalten und alle Beteiligte auf diesem Weg mitnehmen und deswegen freuen wir uns sehr über die Unterstützung durch die Förderung.“, so Oberbürgermeister Dirk Schönberger.

Der Förderwettbewerb „Future Communities“ war zum dritten Mal ausgeschrieben. Seit 2017 hat die Landesregierung 172 Digitalisierungsprojekte mit rund drei Millionen Euro unterstützt. Die Förderungen des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration erfolgen als Teil der Digitalisierungsstrategie digital@bw. In diesem Jahr erhielten 29 Kommunen eine Förderung in unterschiedlicher Höhe.
^
Redakteur / Urheber

  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de