Abendliche Veranstaltung in Remseck

Stadtnachrichten

Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV in Remsecks Neue Mitte


Die Westrandbrücke wird so gebaut, dass sie den künftigen Verkehr aufnehmen kann. Sie sorgt aber auch dafür, dass Möglichkeiten zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und der Fuß- und Radwegebeziehungen entstehen können.
Die Verkehrsstudie von Modus Consult bestätigt, dass der allgemeine Verkehr zum Jahr 2035 zunimmt. Somit steigt auch der Verkehr auf der bisherigen Neckarquerung und zwar auf 35.000 Fahrzeuge pro Tag (+ 7,5 %). Dieser Verkehr auf der Brücke ist zum Teil hausgemacht. Es handelt sich zu 43 % um Ziel-, Quell- oder Binnenverkehr. 10 % des Gesamtverkehrs fährt nur innerhalb Remsecks. Wie kann der Bau der Westrandbrücke hier zu Verbesserungen führen?
  • Mit dem Bau der Westrandbrücke könnte die bisherige Neckarquerung autofrei werden und ausschließlich dem Fuß- und Radverkehr sowie dem ÖPNV dienen. Zudem werden stellenweise getrennte Fuß- und Radwege ins Zentrum ermöglicht.
  • Eine erste eigene Spur für den Bus wird es bereits nach den Sommerferien geben. Dann fährt der X43 auf seiner eigenen Spur von Hegnach nach Remseck. Weiterhin gibt es Überlegungen für einen Schnellbus auf der heutigen L1140.
  • Durch die Verlagerung des Verkehrs von der heutigen Neckarquerung auf die Westrandbrücke entsteht auch Platz für Kiss & Ride Parkplätze am ZOB. In diesen Kurzzeitparkzonen kann dann kurz angehalten werden, um jemanden aus- oder einsteigen zu lassen und direkt wieder abzufahren.
Sie haben dazu Fragen?
Über die Beteiligungsplattform www.buergerdialog-westrandbruecke.de können schon heute zahlreiche Informationen abgerufen und Fragen gestellt werden. Zum 1. September werden dann noch die Funktionen Pinnwand und Forum freigeschalten, so dass ein Austausch von Pro und Contra Argumenten möglich ist.

Gemeinsam Querformat

Die Stadtverwaltung positioniert sich schon heute sehr deutlich für den Bau der Westrandbrücke und ruft nun alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich für den Bürgerentscheid zu interessieren und mit den Fakten auseinander zu setzen. Denn am liebsten würde die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ihre Stadt gestalten.


  • Stadt Remseck am Neckar
  • Marktplatz 1
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 2809-0
  • info@remseck.de