Abendliche Veranstaltung in Remseck

Stadtnachrichten

Mobile Impf-Teams zum zweiten Mal zu Gast in Remseck am Neckar


MIT_Teil2

Am Donnerstag, den 29. April 2021, waren zum zweiten Mal drei Mobile Impf-Teams, kurz MIT, zu Gast in der Stadthalle. Personen aus der Prioritätengruppe 1, also die über 80-jährigen Remseckerinnen und Remsecker sowie weitere Risikopatienten erhielten ihre Zweitimpfung. Die Erstimpfung erfolgte bereits am 18. März 2021 vor Ort, in der Stadthalle.

Als erste Kommune im Landkreis Ludwigsburg sind somit alle Angehörigen der Prioritätengruppe 1, und weitere Risikopatienten, welche sich bei der Stadtverwaltung gemeldet hatten, versorgt.

Insgesamt wurden 170 Impfdosen in zwei dafür aufgebauten Impfstraßen verabreicht. Die Mobilen Impf-Teams kamen vom Kreisimpfzentrum und dem Robert-Bosch-Krankenhaus, welches zusätzliche Impfdosen aus dem Landesbestand mit in den Landkreis Ludwigsburg gebracht hat.

Ende Januar wurde allen über 80-Jährigen, mit einem Brief des Oberbürgermeisters Dirk Schönberger, Hilfe bei der Vereinbarung von Impfterminen angeboten.
Wir freuen uns sehr, dass über 720 Seniorinnen und Senioren unser Angebot angenommen haben. Mittlerweile haben diese zwei Impfungen erhalten. Sie wurden, auf Wunsch, auch mit dem MOBIBUS der Stadt Remseck am Neckar zu den Impfzentren gefahren.

Da auch bereits alle Pflegeheime und Betreutes Wohnen mehrfach geimpft wurden, sind nun alle über 80-Jährigen, die nach einem persönlichen Anschreiben durch die Stadtverwaltung eine Unterstützung von der Stadtverwaltung Remseck am Neckar bei der Impfung gegen Covid-19 in Anspruch nehmen wollten, geimpft.

„So können wir es schaffen, dass die Todeszahlen gering bleiben und die Intensivbetten der Krankenhäuser nicht mit Covid-19 Patienten überfüllt sind“, so Oberbürgermeister Dirk Schönberger weiter.

^
Redakteur / Urheber