An den Eingängen der Remsecker Stadtteile weist dieses Schld auf die beiden Städtepartnerschaften hin.

 Partnerschaftsschild

Ihr Ansprechpartner

Frau
Christina Bemmerle
07146 289 - 133
07146 289 -188
E-Mail senden / anzeigen

40 Jahre

  • Städtepartnerschaft mit Meslay-du-Maine

    Im Jahr 2014 jährte sich der Beginn der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde mit Meslay-du-Maine zum 40. Mal. Dies nahm die AG Städtepartnerschaft zum Anlass, unsere französischen Freunde im Mai 2014 zu einer großen Jubiläumsfeier nach Remseck am Neckar einzuladen.

Städtepartnerschaften

Die große Kreisstadt Remseck am Neckar ist mit zwei Städten im innereuropäischen Ausland durch offizielle Städtepartnerschaften verbunden. In Frankreich ist es die Kleinstadt Meslay-du-Maine, die ungefähr 250 Kilometer westlich von Paris, in der Nähe von Le Mans liegt. In Italien handelt es sich um Vigo-di-Fassa einem kleinen Fremdenverkehrsort im Trentino, der südlich der Südtiroler Alpenkette liegt.

In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde eine von Bürgern getragene Arbeitsgemeinschaft, die AG Städtepartnerschaften, ins Leben gerufen. Oft handelt es sich hierbei um die Initiatoren von Projekten, die mit den Partnerstädten veranstaltet wurden und die nach der Beendigung des Projekts in diesem ehrenamtlich organisierten Gremium „hängen geblieben“ sind.

Die Arbeitsgemeinschaft ist wie ein Verein strukturiert, ohne ein eingetragener Verein zu sein und unterliegt somit nicht dem Vereinsrecht. Wie ein Verein hat sie einen Vorstandsvorsitzenden, zwei Stellvertreter – von denen einer für Frankreich und der andere für Italien zuständig ist. Die Geschäftsführung obliegt der Fachgruppe Kultur, Sport, Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Remseck am Neckar. Die Fachgruppenleitung ist von Amts wegen Geschäftsführer der AG Städtepartnerschaften und übernimmt Verwaltungsaufgaben übernehmen. Die AG Städtepartnerschaften rekrutiert ihre Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen (10 Euro für natürliche Personen und 30 Euro für juristische Personen) und aus den Zuschüssen, die die Stadt Remseck am Neckar gewährt.

Die Arbeitsgemeinschaft Städtepartnerschaften verwaltet diese Mittel verantwortungsbewusst und setzt sie für die Organisation der Reisen in die Partnerstädte und für Besuche aus den Partnerstädten ein, für offizielle Geschenke, für Empfänge und Ausstattung und Ausrüstungesgegenstände, die für immer wieder anstehende Feierlichkeiten benötig werden. Für die ordnungsgemäße Verwendung dieser Mittel sorgt der Kassier. Somit gehört dem Vorstand der AG auch noch ein Schatzmeister an.

Wie ein Verein hat die AG auch einen Beirat, in dem Vertreter aus dem Stadtrat und Gesandte aus den einzelnen Clubs und Vereinen, der Feuerwehr, dem Roten Kreuz und den Schulen sitzen. Der Beirat hat beratende Funktion und wird einberufen, sobald Einzelheiten aus der Arbeit des Vorstandes vorgetragen oder entschieden werden müssen. Jeder Remsecker Bürger kann Mitglied der AG Städtepartnerschaften werden.

Im Jahr 2017 wurden in den Vorstand gewählt:

  • Susanne Pfab-Groche (1. Vorsitzende)
  • Régine Wilhelm (2. Vorsitzende/Ansprechpartnerin für Meslay-du-Maine)
  • Helmut Wibel (2. Vorsitzender Italien/Ansprechparter Vigo di Fassa)
  • Momentan vakant (Schatzmeister)
 

Aktuelles: Städtepartnerschaften


  • Stadt Remseck am Neckar
  • Fellbacher Straße 2
  • 71686 Remseck am Neckar
  • Telefon: 07146 289-0
  • info@remseck.de