Nachricht aus dem Gemeinderat

Gemeinderat beschließt die Aufstellung des Bebauungsplans Neue Mitte


Unsere Stadt gestalten Logo

Die städtebaulichen Ziele der Neuen Mitte sind zum einen die Vernetzung der umgebenden Stadtteile und zum anderen die Schaffung eines innerstädtischen Zentrums mit verschiedenen Versorgungseinrichtungen, insbesondere mit Einzelhandel und öffentlichen Einrichtungen. Zudem sollen in einem signifikanten Anteil Wohnnutzungen für alle Bevölkerungsgruppen realisiert werden. Für die Realisierung des Gebietes „Neue Mitte“ und um die zukünftigen Entwicklungen der Stadt dem aktuellen Bedarf anzupassen, ist die Aufstellung eines Bebauungsplans notwendig. Der Gemeinderat hat daher gemäß § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplans „Neue Mitte“ im Stadtteil Neckarrems und Neckargröningen, sowie die Erstellung einer Satzung über örtliche Bauvorschriften gemäß § 74 Abs. 1 der Landesbauordnung (LBO) gemäß dem beigefügten Lageplan zur Abgrenzung in seiner Sitzung am 02.03.2021 einstimmig beschlossen (Sitzungsvorlage 042/2021).
 
Voraussetzung für die Realisierung des Stadtentwicklungsprojektes ist der Bau der neuen Verkehrsachsen. Zur Sicherung einer geordneten Entwicklung soll durch Satzung ein besonderes Vorkaufsrecht gemäß § 25 Abs. 1 Nr. 2 des Baugesetzbuches an den unbebauten und bebauten Grundstücken begründet werden (Sitzungsvorlage 022/2021). Auf Grundlage dieser Satzung wird die Stadt Remseck am Neckar bereits im Frühstadium der Planungen in die Lage versetzt, Grundstücke zu kaufen, um die geplanten Maßnahmen durchführen zu können.
 
Die Sitzungsvorlagen mit allen Anlagen finden Sie auf unserem Bürgerinfoportal.
^
Redakteur / Urheber