Bürgerbeteiligung

Welche Projekte und Entwicklungen gibt es aktuell in Remseck am Neckar? Was plant die Stadtverwaltung? Und wie kann ich selbst Vorschläge, Anmerkungen und Wünsche beitragen?
Hier finden Sie alle Informationen rund um das Thema Bürgerbeteiligung.

Aktuelle Mitteilungen: 

14 Mitteilungen:

Wahlen 2024

Am 9. Juni 2024 finden vier Wahlen gleichzeitig statt.

Allgemeine Einwohnerversammlung 2023

Am 8. November 2023 fand die allgemeine Einwohnerversammlung in der Stadthalle statt. Gemeinsam präsentierten Oberbürgermeister Dirk Schönberger, Erster Bürgermeister Jo Triller und Baubürgermeisterin Birgit Priebe der Einwohnerschaft einige interessante Themen.

Jugendliche wurden nach ihren Ideen gefragt – Jugendbarcamp 2023

Unter dem Motto „JUGEND MACHT“ fand am Mittwochnachmittag (18.10.2023) mit insgesamt 22 interessierten jungen Remseckerinnen und Remseckern das Jugendbarcamp statt - eine Beteiligungsmethode, die den Jugendlichen von 11 bis 18 Jahren die Möglichkeit gibt, ihre Ideen für Remseck direkt einzubringen und mit anderen Jugendlichen sowie Experten aus dem Rathaus und dem Gemeinderat zu diskutieren. In sogenannten Sessions werden die Ideen dann weiter zu Projekten ausgearbeitet und überlegt, was zur Umsetzung benötigt wird.

Warum der Stadt Remseck am Neckar Bürgerbeteiligung wichtig ist:

Sie können jetzt Ihre Vorschläge für 2024 einreichen!

Bürgerbeteiligung ist DIE Möglichkeit, Ihre Stadt mitzugestalten. Sie können sich an konkreten Vorhaben beteiligen und Ihre Meinung und Ideen einbringen. Im Fokus steht dabei die breite Beteiligung aller Remseckerinnen und Remsecker.

Die Vorhabenliste gibt Ihnen einen Überblick über alle Vorhaben der Stadt Remseck am Neckar, bei denen Bürgerbeteiligung vorgesehen ist. In der Vorhabenliste sind Projekte aufgelistet, die eine rein formelle – also gesetzliche – Beteiligung vorsehen, aber auch Vorhaben, die um freiwillige informelle Beteiligungen ergänzt worden sind.

So können Sie sich 2024 zum Beispiel mit Ihren Ideen an den Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr „Remseck 50 Jahre“ beteiligen oder Ihre Meinung bei der Hallenkonzeption für die Remsecker Sport- und Veranstaltungshallen einbringen. Jugendbeteiligung findet auch dieses Jahr über das Jugendbarcamp „JUGEND MACHT“ im Herbst statt.

Bis Freitag, 22. März 2024, haben Sie nun die Möglichkeit, Ergänzungen zu den bereits bestehenden Vorhaben oder auch neue Vorschläge für eine Beteiligung im Jahr 2024 bei der Stabsstelle Bürgerbeteiligung, Daniela Dürr, buergerbeteiligung@remseck.de oder telefonisch unter +49 7146 2809-3050 einzureichen. Ihre Vorschläge werden von den Fachbereichen gemeinsam mit der Stabsstelle Bürgerbeteiligung geprüft. Geeignete Vorschläge werden in die Vorhabenliste aufgenommen, die dann dem Gemeinderat zur finalen Beschlussfassung in öffentlicher Sitzung vorgelegt wird.

Entwurf der Vorhabenliste 2024 (PDF)

Die Vorhabenliste 2023 (PDF) gibt Ihnen einen Überblick aller im Jahr 2023 stattgefundenen Beteiligungen.

Die Stadt Remseck am Neckar legt Wert auf die informelle, frühzeitige Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger. Dafür wurde ein Leitfaden entwickelt. Der Leitfaden Bürgerbeteiligung (PDF) legt die Rahmenbedingungen, Prinzipien, Vorgehensweisen und Zuständigkeiten bei informellen Beteiligungsverfahren fest.

Sie suchen nach Entscheidungen des Gemeinderats oder möchten nach einer Sitzungsvorlage recherchieren. Dann nutzen Sie unser Bürgerinformationsportal.

Mit dem BürgerGIS - Geoinformationssystem bietet Ihnen die Stadt Remseck am Neckar verschiedene Informationen im Bereich raumbezogener Daten, wie zum Beispiel beschlossene Bebauungspläne, Flächennutzungspläne oder Bodenrichtwerte und Schulwegeempfehlungen an.

Bitte beachten Sie, dass die zur Verfügung gestellten Daten nur für private und nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden dürfen.

Wie soll Remsecks Zukunft aussehen? Was läuft schon gut und was muss sich noch ändern? Was sind Ihre Ideen? Wir bieten Ihnen dafür als Denkraum die Dachterrassengespräche an. 

Bei den Dachterrassengesprächen möchten wir Ihnen bei kühlen Getränken auf der Dachterrasse des Rathauses einen Denkraum zum moderierten Austausch geben. Die Dachterrassengespräche richten sich an alle Remseckerinnen und Remsecker, die ihre Stadt zukunftsfähig machen wollen und dabei ihre Ideen, Vorschläge und Gedanken mit anderen Remseckern teilen möchten. Was muss verändert werden, dass Sie sich in der Stadt an den zwei Flüssen wohl fühlen?

Über welche Themenbereiche Sie sprechen möchten, entscheiden Sie selbst als sogenannte „Themengebende“ oder „Themengebender“. Alle anderen Remseckerinnen und Remsecker, die sich ebenfalls für dieses Thema interessieren, agieren dann als sogenannte „Mitdenkende“. Hierbei tauschen sich Themengebende und Mitdenkende zu einem gemeinsamen Thema aus. Der Denkraum bietet Raum für einen aktiven und kreativen Austausch und schafft neue Impulse. Aber auch Fragen, Ideen und Bedenken finden hier ihren Platz.

Aufgrund der unterschiedlichen Blickwinkel, Erfahrungen und Ideen entstehen neue Gedanken und Perspektiven. Außerdem bietet das Format die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sich untereinander zu vernetzen.

Bei schlechtem Wetter oder kalten Jahreszeiten finden die Dachterrassengespräche in der Lounge des Rathauses statt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Ihre Ansprechpartnerin: